Er ist wieder da

Also ich, ich bin wieder da. Oder: Ja, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch *sing* (das waren noch Lieder!). Unglaublich wie schnell die Tage seit meinem letztem Beitrag vergangen sind. Und vor allem auch, wie viele Tage seit dem vergangen sind!

Was hat sich also getan bei mir? Gute Frage! Erstmal herausfinden wo ich beim letzten Mal stehen geblieben bin… ok, weiß es wieder, naja, so ungefähr.

  1. Meine Frau
    Ja, gell… Nur so viel: Sie ist nach wie vor meine Frau. Hooray! Wie und was das mit uns ist, ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung. Manchmal mag ich sie, an anderen Tage verfluche ich sie. Ich bin da in einem Zwiespalt.
    Sie auch. Sie hat gemerkt, dass sie in einem Tief feststeckt, aus dem sie nicht mehr herauskommt. Dass alles auseinander bricht und sie nicht mehr dagegen ankommt. Sie erträgt keine Nähe mehr, keine Berührung mehr, weder von mir, noch von sonst jemandem (wobei ich mich gerade frage, woher sie weiß dass sie nicht nur meine Nähe erträgt….hmm). Sie weiß, dass sie zu unrecht unzufrieden ist, dass sie nachtragend ist und dass sie mir jeden Fehler aus der Vergangenheit, bei jedem Streit in der Zukunft erneut vorhalten wird.
    Wir sind beide ratlos. In den harmonischen Momenten fühle ich mich zu ihr hingezogen und weiß warum ich gerne mit ihr zusammen bin. Aber leider kippt die Stimmung meistens viel zu schnell und weiß auch wieder, warum ich es nicht mehr mit ihr ertrage.
  2. Andere Frauen
    … habe gehört solche gibt es noch. Irgendwie logisch, 7.32 Mrd Mitmenschen und alles Männer wäre langfristig schon ziemlich schwul. Naja, nicht unbedingt. Die Telefonate zwischen mir und meinem Kollegen driften oft etwas vom eigentlichen Thema ab und so erörterten wir, dass Sex zwischen zwei heterosexuellen Männern nicht schwul ist, außer man fühlt sich zueinander hingezogen. Zurück zu den Frauen, also ich weiß dass es sie gibt. Manchmal sehe ich auch welche. Aber ich ignoriere sie.
  3. Arbeit
    Nach meinem Vorstellungsgespräch Ende August, folgte dann Anfang September das Einstellungsgespräch. Im Anschluss durfte ich den Arbeitsvertrag mit nach Hause nehmen, dort lag er 14 Tage auf meinem Schreibtisch, bis ich ihn ohne Unterschrift zurückgeschickt habe. Meine Frau war, ich sag mal, sie war nicht sonderlich erfreut.
    Das zweite Einstellungsgespräch bei einer anderen Firma habe ich auf den Tag X verschoben, weil ich sonst einen weiteren Arbeitsvertrag nicht unterschrieben hätte.
    Habe dafür Arbeitsvertrag bei unserer frisch gegründeten Start-up GmbH unterschrieben. Auch darüber war meine Frau nicht erfreut – versteh doch mal einer die Frauen. Gut, ich verdiene etwas weniger, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? Klar, anderer Arbeitsvertrag würde langfristig bedeuten = Mittelklasse Limousine und Einfamilienhaus. Jetzt könnte daraus aber auch = Luxus-Sportwagen, Yacht, Privatjet, Villa und Playmates werden
  4. Freizeit
    => Schlafen, Essen, Trinken, Bad, Sport, Schlafen, Essen, Trinken, Bad, Sport, Schlafen… etc.
  5. Sport
    Bin nun also Mitglied im Fitnessstudio. Habe heute sogar meinen Ausweis bekommen. Mein Bild hat Stil, ich sehe aus wie so ein jugendlicher Halbstarker aus den 60ern. Weltklasse! Die verwenden sicherlich so eine digitale analoge Retrokamera oder einen analogen digitalen Steinzeitdrucker. Jedenfalls hätte ich persönlich diesen schönen grobkörnigen Sepia-Effekt mit Photoshop oder Lightroom gar nicht mal so leicht hinbekommen. Wenigstens hatte ich meine Lederjacke an, so ist das Bild wenigstens stimmig.Jedenfalls gehe ich gerne ins Fitnessstudio. Laut dem neuen Trainingsplan inzwischen 5 Mal die Woche. Dürfen gerne auch 7 Einheiten die Woche werden. Denn:
    – Brünette, Alter …+20?, die ich ca. zweimal pro Woche sehe. Sieht nett aus und lächelt immer etwas verlegen (so wie ich)
    – die liebreizende junge Nachbarin, die dummerweise immer mit ihrem blöden Schwager kommt…
    – Brünette, Alter …ja Sacklzement, dass ich des nie schätzen kann… kommt immer mit einem Oberdödel, der wohl ihr Freund oder Mann ist. Hoffe immer noch dass das ihr Bruder ist.

    Fitnessstudio erinnert ein bisschen an Pausenhof. Es gibt die Coolen und die Anderen. Zum Glück darf ich bei den Coolen mitspielen. Die coolen Jungs sind die Bodybuilder/Athleten, allen voran mein Bruder. Trainiert wird gemeinsam, also cool und uncool. Aber kaum sind die uncoolen fertig und gehen, dann wird gelästert.
    Wusste anfangs nicht was ich davon halten sollte. Aber inzwischen habe ich gemerkt: Die uncoolen halten sich für wesentlich cooler als die coolen und lassen sich auch keine Tipps geben, deshalb haben es die coolen aufgegeben Tipps zu geben und witzeln dann, weil die uncoolen keine Trainingsfortschritte machen. Ok, eigentlich gibt es die Pros, die Normalos und die Spackos. Spackos sind die Normalos die sich für Pros halten.

    Ach ja, mein Bruder würde es zwar nie zugegeben, aber ich glaube ihm macht es Spaß mich zu coachen, mir Pläne zu erstellen und meine Trainingsfortschritte zu überwachen. Verständlich, er würde das gerne beruflich machen – bzw. wird er vermutlich auch – und ich bin ein disziplinierter Schüler der sich an alle Pläne hält.
    Ich habe nun also ein 3er-Split-Training bekommen. Auch halte mich an seine Ernährungspläne. Ok, habe die Mengen auf 2500 kcal und nicht wie von ihm verlangt auf 2200 kcal umgerechnet. Also an Trainingstagen 60 % Protein, 30 % KH, 10 % Fett und dazwischen 60 % Protein, 10 % KH und 30 % Fett. Ging mit vegan einfach gar nicht, viel zu viele KH. Jetzt gibt es eben wieder viel Fleisch, Fisch, Quark, etc.
    Nun haben wir aber das Problem, dass mein Gewicht seit 6 Wochen stagniert. Traning, Ernährung, alles wie geplant, aber ich nehme keinen Gramm zu. Was blöd ist, da auch im Fitnessstudio meine Gewichte stagnieren.
    Es gibt nun also einen neuen, wesentlich detaillierteren Ernährungsplan, mit 2800 kcal und zusätzlich darf ich einen „Fresstag“ einlegen. Also ein Tag, an dem ich alles und in jeder Menge essen darf, worauf ich gerade Lust habe – Hooray!
    Freue mich schon auf den Tag, wenn mein Bruder sagt ich werde zu dick, wir wieder alles umstellen und ich mit Tränen in den Augen auf meinen samstäglichen Fresstag zurückblicke.

Advertisements

11 Kommentare zu “Er ist wieder da”

  1. Ich habe deine Geschichten schon vermisst. Was deinen Ehe betrifft so kommt mir einiges sehr bekannt vor. Bei uns ist es der Mann der in einer tiefen Krise steckt und keine Berührung mehr zulässt. Jetzt sind wir getrennt und ich stecke in meiner bisher schlimmsten Lebenskriese. Ich wünsche dir, dass du mehr Glück hast.
    LG Fraumama

    Gefällt 1 Person

  2. Hooray! – Da is er wieder! Schön wieder von dir zu lesen 🙂 Da tut sich wirklich einiges bei dir, da verstehe ich schon das du vor lauter Training nicht so oft zum Computer kommst. Aber tauch nicht wieder so lange unter.
    Klingt weiter unten übrigens nicht wirklich so als ob du „andere Frauen“ ignorieren würdest – zumindest nicht in dem Sinne das sie dich nicht doch irgendwie interessieren 😛

    Gefällt 1 Person

  3. Natürlich macht es einem Athleten Spaß jemanden zu coachen (egal ob bzgl. Trainingsplan oder Ernährung oder oder) und diese Erfolge bei dem anderen zu sehen. Für mich war sowas mehr als ein Kompliment… es war quasi die lebende Beweis dafür, dass ich das Prinzip verstanden habe und zwar soweit verstanden habe, sodass ich es weitergeben kann. 🙂 Also… ich verstehe ihn sehr gut. 😉

    Und nach 6 Wochen Training kommt der Körper immer an einen Punkt, wo er stagniert. An diesem Punkt geben die meisten Athleten auf und schmeißen alles hin. So war ich früher. Aber mittlerweile habe ich gelernt, dass es normal ist und dass ich ganz normal mein Training weiter forsetzen muss um über diesen Punkt hinaus zu kommen. Wenn mir der Punkt zu lange angehalten hat, habe ich dann auch mal mit Booster geschummelt um mehr Kraft für eine Steigerung erzielen zu können… alles andere „flutscht“ danach dann wieder wie von selbst. 😛

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s