Schlagwort-Archive: Essen

Was ich eigentlich erzählen wollte

Jetzt bin ich bei letzten Mal leider vollständig abgedriftet. Passiert mir übrigens häufig und macht sie manchmal richtig wütend. Sie erzählt mir irgendwas und ich frage „Was wollen wir heute eigentlich essen?“. Für mich ist das immer nur eine kleine Unterbrechung, das ursprüngliche Gespräch geht ja weiter, quasi ein neuer Dialog den ich parallel starte, einfach um abzuklären was wir später essen wollen, sonst werde ich zur Essenszeit mürrisch weil ich Hunger bekomme und das findet sie auch nicht so toll. Und mache ich mir dann nur schnell ne Stulle ist’s auch wieder falsch, weil ich will doch abnehmen. Ja da bin ich dann schon meistens etwas ratlos, kann man ihr aber auch nie recht machen. Wenn’s nach ihr ginge, dann bräuchten wir keine festen Essenszeiten – aber erklär das mal meinem Magen, der pünktlich um 8, 12 und 18 Uhr zum Knurren anfängt. Nur kommt sie mit dem parallellaufen Dialog nie so ganz klar. Sie denkt, ich würde mich nicht für ihre Themen interessieren und es drehe sich bei mir immer nur ums Essen. Eben nicht! Deshalb versuche ich dieses brenzlige Thema bereits abzuklären, bevor es um 8, 12 und 18 Uhr wirklich nur noch ums Essen geht und es zum Drama kommt. Ja und da haben wir dann den Salat und den will ich wenn dann doch erst um 12 und 18 Uhr haben. Schon ziemlich verfahren manchmal.

 

Advertisements

Ich hab die Haare schön

Bräuchte mal einen Leibarzt. Sehen viele anders, die meinen ich sollte mal zu einem Hirnarzt. Bringt mir aber nichts, das Hirn schmerzt ja nicht, sondern mein Leib. Habe bereits ein paar Diagnosen auf Netdoktor ermittelt, jetzt arbeite ich an den Therapieplänen. Wäre total cool wenn ich noch eine ruhige Hand hätte, dann könnte ich mich sogar unters eigene Küchen-Messer legen. Ich kann ja schließlich nicht wegen jedem Weh-Wehchen zum Arzt rennen. Klar könnte ich, aber nehmen wir mal an, ich würde mehrmals wegen Leistenschmerzen hingehen, er findet allerdings nie was – na, der denkt doch dann auch ich käme nur, weil mir seine Untersuchung im Intimbereich so gut gefällt.
Wenigstens hat er keinen Bart, das würde mich in einer Beziehung total stören – sowohl bei Männern, als auch bei Frauen. Besonders wenn es so ein Flickenteppich-Bartwuchs ist, also untere Gesichtshälfte bedeckt von kleineren Bartinseln, die manchmal miteinander verbunden sind und manchmal nicht. Bartkontinente, die früher mal ein Wir waren, es dann aber nicht mehr miteinander aushielten und getrennte Wege gingen. Aber da ich mich trotz prachtvollem Bartwuchs rasiere, kann ich da auch nicht mitreden.
Ich bin nicht mal bereit eine neue Frisur auszuprobieren. Das Thema kam vor ca. drei Wochen auf, meine Noch-Frau fragte, ob ich mir die Haare nicht mal anders schneiden lassen möchte. Weiß ehrlich gesagt nicht wie man sich kurze Haare anders schneiden lassen soll, außer vielleicht mal lang. Aber lang schneiden ist bestimmt nicht so einfach, obwohl es da sicherlich bald 3D-Drucker-Scheren gibt. Wird eh klasse wenn man alles drucken kann, dann lade ich mir Samstagabend immer eine Pizza aus dem Internet herunter. Natürlich vom Besten Italiener der Welt. Das wird vielleicht abgefahren, aber sowas von!