Schlagwort-Archive: Fitness

Der frühe Vogel spaziert ins Fitnessstudio

Bin schon wieder so müde. Dieser neue Alltag ist schon sehr gewöhnungsbedürftig. Mein Wecker klingelt um 5:00 Uhr in der Früh, nicht weil er kaputt ist oder ich zu doof bin um ihn zu stellen, sondern damit ich spätestens um 6 Uhr im Fitnessstudio bin. Ohne abendliche Vorbereitung wäre ich aber aufgeschmissen und morgens total überfordert. Vermutlich würde ich den Espressokocher mit Eiweißpulver befüllen und meinen Proteinshake mit Kaffeepulver mixen. Schmeckt bestimmt interessant und trinken könnte man beides, aber ich bin da eher konservativ veranlagt und mag meinen Espresso gekocht und nicht unaufgelöst mit Maltodextrin durchgeschüttelt. Trotz sorgfältiger Vorbereitung kommt es immer wieder zu kleineren Pannen. Besonders meine Eiweißshaker machen mir zu schaffen. Pulver rein, Wasser darauf, zuschrauben, prüfen ob alles dicht ist … und sobald ich zum Schütteln anfange sind die überhaupt nicht mehr dicht. Aber morgendliche Rituale sind was schönes, der Mensch braucht schließlich Struktur, es würde mich also total durcheinanderbringen wenn diese Shaker bereits beim ersten Anlauf unauslaufbar verschlossen wären.

Diese Uhrzeit ist einfach optimal. Wenig los und keine Wartezeiten an den Geräten, es lässt sich also entspannt trainieren. Bei uns im Dorf konnte man, abgesehen zwischen 16 und 18 Uhr, immer entspannt trainieren, hier ist das nicht ganz so leicht, obwohl alle Geräte fünffach oder häufiger vorhanden sind. Ok, ich sag mal fast alle. Alles was man fürs Beintraining braucht gibt es nur zweimal, manchmal sogar nur einmal. Dachte erst es gibt hier sicherlich einen eigenen Raum fürs Beintraining, denn obwohl das Studio rappelvoll war habe ich niemanden auch nur eine einzige Kniebeuge machen sehen. Das kann bei einem Splittraining schon mal passieren, denn wenn Männer häufig miteinander trainieren, dann passt sich irgendwann deren Trainingszyklus aneinander an und der Leg-Day ist dann halt am Dienstag und nicht mehr am Montag. Glaube aber hier wird wie bei uns trainiert, also Bizeps, Brust und Bauch. Das bringt mich auf eine Idee, ich könnte so ein Triple-B Programm erfinden. Das Geheimnis der Schönen und Reichen: „In 5 1/2 Wochen zur Traumfigur“ – schlank und fit mit der „Deep-Focus“-Methode von MrUnbekannt.

 

Hallo Frühling

War schön warm heute. Ist eigentlich noch Winter? Computer sagt ja. Bin ich froh dass es die Klimaerwärmung gibt. Hatte schon meine Zweifel, weil es zwischenzeitlich so kalt war. Zum Glück lasse ich mich von Verschwörungstheorien nicht manipulieren, hab genügend eigene auf Lager. Glaube zum Beispiel dass Recycling nicht der Umwelt dient, sondern uns nur beschäftigen soll. Und auch nicht dass es 1,37 Milliarden Chinesen gibt. Höchstens ein paar Hundert, maximal ein paar Tausend. Betrifft übrigens alle asiatischen Staaten. Schon mal einen japanischen oder indischen Film gesehen?`Da spielen vielleicht fünf Schauspieler mit. Ständige Verwechslungsgefahr, bin dann immer ganz verwirrt wer nun wer ist oder wer war. Leider ist es mir bisher nicht gelungen einen dramatischen Facebook-Post zu schreiben, der dann 50.000 Mal geteilt wird. Hätte ich soviel Talent, würde ich auch gleich das Gerücht streuen, mein Haus als Flüchtlingsunterkunft anbieten zu wollen. Was eigentlich gar nicht mal so abwegig ist, nur habe ich überhaupt keine Ahnung wie das funktioniert – ist aber bestimmt saumäßig kompliziert. Das würde jedenfalls meine Verhandlungsposition beim Verkauf des Hauses enorm stärken.

Schade übrigens dass der Fasching bald zu Ende geht. Hab erst vor einer Woche realisiert dass er bereits begonnen hat. Fände es besser Fasching wäre im Sommer, dann könnte ich als Superman gehen. Bräuchte nur ein sexy rotes Höschen, rotes Cape und rote Stiefel – das restliche Kostüm würde ich dann auf meine nackte Haut malen. Six-Pack und Muskeln hab ich ja bis dahin hoffentlich. Wobei ich es nicht mag wenn man bei so engen Hosen die Konturen meiner Genitalien sieht. Eigentlich zeichnen sich die bei fast all meinen Hosen ab. Vielleicht stimmt was nicht mit mir, werde besser mal zum Arzt gehen und mich untersuchen lassen – kann ja nicht sein dass man fast immer so eine Rundung sieht. Bräuchte irgendwie so eine Klemmhose, also eine die das verbirgt.

So sieht also der Plan aus, ich werde Adonis 2.0. Ein bisschen Größenwahn ist bekanntlich gesund, Selbstverliebtheit übrigens auch – das lässt einen so schön über allen anderen stehen. Probiere ich jetzt gelegentlich aus, erziele damit bisher gute Ergebnisse. Wenn meine Freundlichkeit bei einer Person nicht fruchtet, bin ich beim nächsten Mal einfach arrogant, arschig und von oben herab – beherrsche ich erstaunlicherweise ziemlich gut, bin einfach ein menschliches Chamäleon und super anpassungsfähig. Und siehe da, jetzt sind die auf einmal nett zu mir und nehmen mich wahr. Je desinteressierter ich bin, desto interessierter werden die dann auf einmal – also ganz ehrlich, die sind ja sowas von verkorkst.

Um mein Ziel zu erreichen preppe ich jetzt. Bin ich froh dass ich so viel fernsehe, sonst wüsste ich gar nicht was Prepper sind. Ein Freund von mir sieht nicht so viel fern, kannte keine Prepper und wird vermutlich irgendwann dumm sterben – hat er davon. Im Grunde koche ich eigentlich nur eine Woche im voraus, aber preppen klingt viel besser. Befülle sonntags nun also immer zehn Frischhalteboxen mit Mittag- und Abendessen für Montag bis Freitag, und die landen dann in der Gefriertruhe. Schmeckt warm erstaunlicherweise echt gut. Habe es die ersten zwei Tage mittags kalt probiert, war nicht so toll – der Reis schmeckte extrem fad und das Fleisch war mittig noch gefroren. Packe nun mal meine Boxen und nehme mit…

Bro-Verhaltenskodex: Fitnessstudio

Mein Bruder hat einen Gutschein erhalten, mit dem ich einen Monat kostenlos in seinem Fitnessstudio trainieren kann. Hooray! Werde heute das erste Mal mitkommen, habe aber den Verdacht dass er die Entscheidung, also den Gutschein mir anzubieten, inzwischen bereut.

Ich soll ihn nicht blamieren. Habe gesagt don’t panic, ich hätte ein paar megastylische Moves zum Aufwärmen einstudiert. Genau das meinte er. Ok, keine Moves.
Ein Tanktop wollte ich mir auch noch kaufen, dann hätten wir im Partnerlook gehen können, aber ich darf keins anziehen. Ach ja, und lautes stöhnen nur bei wirklich schweren Gewichten.

Wir sind uns auch nocht nicht ganz einig welche Ziele ich beim Training nun eigentlich verfolge. Mein Ziel:
1) 10km oder Halbmarathon
2) Muskelaufbau

Seine Antwort:
Entweder 1) oder 2)

Ich:
Will aber 1) und 2), so Bruce Lee mäßig halt

Seine Antwort:
*seufz* reden wir später weiter, wir treffen uns dann dort